Nächste Spiele:

Pokalaus der A-Jugend  im Viertelfinale
 
Gegen einen bärenstarken Gegner endete für die U19 die Reise im Pokal. Die JFG Lech-Schmutter erwies sich als genauso spielstark wie wir sie im Vorfeld erwartet hatten, und obwohl wir auf starken Druck von Beginn an eingestellt waren, schlug es bereits nach wenigen Sekunden in unserem Tor ein.

Das machte die Sache nicht eben leichter für uns. Die JFG hielt auch danach das Tempo hoch und schaffte es über ein schnelles Umschaltspiel immer wieder gefährlich vor unser Tor. Wir hielten mit großem Einsatz dagegen, kamen auch immer wieder selbst zu guten Angriffen, torgefährlicher war aber eindeutig die JFG.

Wir spielten phasenweise guten Fußball, die Tore machte aber der Gast. Nach 40 Minuten stand es 0:4 und es sah nach einem schlimmen Abend aus. Kurz vor dem Seitenwechsel verkürzte Felix Bauer mit einem wuchtig ins Torwarteck getretenen Freistoß. Das Ziel für die zweite Hälfte konnte dann nur sein, so gut wie möglich dagegen halten, und nach vorne eigene Akzente setzten. In der 51. Minute verkürzten wir auf 2:4. Erneut war es Felix Bauer mit einem um die Mauer gezirkelten Freistoß. Beide Mannschaften gaben nun alles. Die JFG suchte die Entscheidung und wir wollten unbedingt den Anschlusstreffer. Letzten Endes setzte sich die größere spielerische Klasse der Gäste durch. Nach zwei schön heraus gespielten Toren war das Spiel entschieden. Die Moral bei uns war in diesem Spiel aber überragend und so konnten wir durch Sven Böhm in der letzten Spielminute noch einmal zum 3:6 Endstand verkürzen. Verloren und trotzdem zufrieden mit der gezeigten Leistung. So kann man das Spiel zusammenfassen. Wir sind gegen einen starken Gegner verdient aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden, haben aber eine tolle Moral bewiesen und mit Herz und Leidenschaft Fußball gespielt