Nächste Spiele:

Über 25 Jahre Skikurs beim FC Gerolsbach

Skilehrerteam 2013
 Das Skilehrerteam des FC Gerolsbach

Die Skischule des FC Gerolsbach feiert mit zahlreichen Teilnehmern den erfolgreichen Abschluss Ihrer Skikurse

Wie bereits in den Jahren davor ehrt die Gerolsbacher Skiabteilung die Zeitschnellsten des Skikurs-Abschlussrennens im Festsaal des Gasthofs Breitner in Gerolsbach.  

Mit einem herzlichen Dankeschön an die ehrenamtlichen Skilehrer und Betreuer ohne deren Unterstützung die Durchführung der Skikurse nicht möglich wäre, eröffnete der erste Vorstand der Gerolsbacher Skischule Alexander Schwertfirm seine Ansprache bei der Abschlussfeier am Sonntag, den 13.01.2019  im Gasthof Breitner in Gerolsbach. Ebenfalls bedankte sich Schwertfirm bei den Eltern der Skischulkinder die der Skischule das Vertrauen schenkten und Ihre Kinder während der Skikurstage dort in guter Obhut wägten.

Bildunterschrift Zeitschnellste: Geehrt wurden von Petra und Josef Schenk die Zeitschnellsten Hannah Fottner und Niklas Gellermann

 

!!!Die Skisaison 2018/2019 hat begonnen!!!

 

Der Skikurs konnte erfolgreich absolviert werden.

 

Die Abschlussveranstaltung sowie Siegerehrung findet am

Sonntag, 13.01.2019

um 14:30 Uhr

im Gasthaus Breitner

statt.

 

!!! Jetzt anmelden zur Apres-Skifahrt 2019 !!!

 

 

 

>> Kursprogramm 2018 zu Info zum Download <<

 

 

Nach einer Woche intensivem Training kehrten Franziska Gollnhofer, Marina Hartl und Hannah Reck vom FC Gerolsbach erfolgreich mit dem BSV-Übungsleiter Grundstufe zurück. Insgesamt waren 40 angehende Übungsleiter beim Lehrgang des OSV im Stubaital dabei.

Nach der Ankunft im Hotel am Samstagmorgen ging es natürlich schon bei besten Bedingungen und Sonnenschein auf die Piste. Nach einem lockeren Einfahren startete auch gleich der Unterricht. In diesen Tagen stand vor allem die Bewältigung der ersten Abfahrt über Pflugbogen bis hin zum parallelen Fahren auf dem Lehrplan.

Am nächsten Morgen klingelte der Wecker schon um 5:45, da sich alle pünktlich um 6 Uhr zum morgendlichen Joggen trafen. Gestärkt vom ausgiebigen Frühstücksbuffet, startete das Skiprogramm täglich um 9 Uhr auf dem Gletscher. Am Dienstag waren alle aufgeregt, da die erste Lehrprobe bevorstand. Trotz aller Nervosität, wurde diese mit Bravur gemeistert. Als es über Nacht schneite, wurde nun das Erlernte im Tiefschnee getestet. Bei anfänglich schlechter Sicht, klarte es später auf und das Tiefschneefahren gelang immer besser. Nachdem am Mittwochabend um 22.30 alle Teilnehmer die Theorie bestanden hatten, war allen klar, das muss gefeiert werden. Da der ein oder andere doch recht spät ins Bett kam, waren die Ausbilder gnädig und ließen den Morgensport ausfallen. 

Donnerstags gab es noch Noten auf „mittlerer Radien gedriftet“ und „Pflugbogen“. Mit der zweiten Lehrprobe am Freitag neigte sich die Woche dem Ende zu. Am Samstag bekamen dann alle Teilnehmer ihrer Urkunden und machten sich nach einer erfolgreichen Woche auf dem Weg nach Hause.

Unser Bild zeigt einen Teil der Ausbilder der Skischule Gerolsbach an der Bergstation der Asitzbahn in Leogang 

Bereits am frühen Morgen des vergangen Samstag ging es für die Ausbilder und Betreuer der Skischule Gerolsbach in die noch nicht wirklich ganz so weiße Bergwelt des Skizirkus von Leogang / Saalbach – Hinterglemm. Seit einigen Jahren ist dieses großräumige und attraktive Skigebiet ein beliebtes Ziel für die internen Lehrgänge der Skilehrer und Betreuer der Skischule Gerolsbach.

Obwohl auch hier wie in weiten Teilen der Alpenregion die allgemeine Schneelage noch etwas zu wünschen übrig lässt, waren die Pisten der Skiarena bestens hergerichtet und präpariert. Auf Grund der abwechslungsreichen und mannigfaltigen Abfahrten kann hier im unterschiedlichen Gelände bestens und vielseitig trainiert werden. Schließlich sind auch für Ausbilder das Training und die Weiterbildung wichtige Faktoren um den Skischülern ein hochwertiges Kursniveau zu bieten. Basiswissen so zu vermitteln dass trotzdem für Spaß und Freude genügend Raum bleibt sollte die Zielstellung für jeden Skikurs sein.

Franz-Josef Mahl, Dritter v.l. und Arndt Raschel, Zweiter v. rechts  mit weiteren glücklichen AbsolventenÜberglücklich, entspannt und mit jeweils einer Prüfungsurkunde in den Händen kehrten am Wochenende die beiden frischgebackenen DSV Instructoren Franz-Josef Mahl und Arndt Raschel 

vom Stubaier Gletscher nach Gerolsbach zurück.

Die beiden Ausblider der Skiabteilung des FC Gerolsbach hatten sich bereits Anfang des Jahres dazu entschlossen, sich beim bayerischen Skiverband für eine Ausbildung zum „DSV B-Trainer Ski“ anzumelden. Neben zahlreichen Lehrgängen im Vorfeld fand nun abschließend die Prüfungswoche am Stubaier Gletscher unter sommerlichen Bedingungen statt.

Bereits am Pfingstsamstag quälten sich die 34 Lehrgangsteilnehmer von verschiedenen Skiverbänden stammend, aus ganz Bayern mit hunderttausenden von Pfingsturlaubern Richtung Innsbruck um rechtzeitig zum Lehrgangsbeginn in Neustift im Stubaital einzutreffen.

Die vom Oberpfälzer Skiverband nach den Vorgaben des BSV abgehaltene Ausbildung untergliedert sich während einer kompletten Woche in verschiedene Bereiche.

Beginnend mit einem Theorienachmittag am Samstag über Skitechnik, Bewegungslehre, Material- und Lawinenkunde, und Sportpädagogik folgten im Anschluss sechs anspruchsvolle Skitage in denen die Absolventen ihr technisches Können unter Beweis stellen mussten.

Unterkategorien