Nächste Spiele:

 

A-Junioren:

Englische Woche für die U19 mit Höhen und Tiefen.


In der zweiten Runde des AOK Pokals trafen wir am Mittwoch auf den BC Aichach. Die Aichacher Mannschaft besteht in dieser Saison komplett aus dem Kader, der in der vergangenen U17 Saison nur ganz knapp den BOL Aufstieg verpasst hatte. Entsprechend eingespielt und spielstark traten sie auch bei uns auf. Gegen starke Gegner sind aber auch wir immer sehr präsent, und so traten wir zehn Minuten lang spielbestimmend auf. Dann kam der BCA aber immer besser ins Spiel und ging in der 15. Minute in Führung. David Fottner brachte uns aber schon 5 Minuten später zurück ins Spiel. In der Folge entwickelte sich ein tolles U19 Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten, schnellem Kombinationsspiel und viel Engagement. Gegen die bärenstarke Aichacher Offensive leisteten wir uns aber dann doch zwei Schnitzer zu viel, und so stand es zur Pause, etwas unglücklich, 1:3.


In der zweiten Hälfte übernahmen wir schon von Beginn an die Initiative, ließen Ball und Gegner laufen, und gaben sie auch nicht mehr ab. Der BC hatte während der gesamten zweiten Halbzeit eigentlich nur noch eine Chance, die Benedikt Lange glänzend parierte. Ansonsten spielten hauptsächlich wir. Leider reichte es nur noch zum Anschlusstreffer durch unseren erneut sehr starken Kapitän Lennart Fuhrmann. Eine weitere Chance von ihm vereitelte der sichere Aichacher Schlussmann, und kurz vor Ende traf Linus Laberer nur den Außenpfosten. Wir wissen jetzt, dass wir, wenn wir mit der richtigen Einstellung in ein Spiel gehen, gegen sehr gute Gegner definitiv mithalten können. Trotz der Niederlage war es ein sehr gelungener Pokalabend.
 
Und dann kam am Samstag das nächste Punktspiel. Und mit der SG Neuburger Land hatten wir im ersten Auswärtsspiel der Saison einen Gegner den wir letztes Jahr in anderer Konstellation schon klar besiegt hatten.  Und wie schon in der Vorwoche führte dieses Wissen zu einem unterbewussten Spannungsabfall, und daraus folgend gelang es uns nicht wirklich unsere spielerische Überlegenheit richtig auszuspielen. Viel zu wenig Bewegung ohne Ball, phasenweise schlechtes Zweikampfverhalten, unkonzentrierte Torabschlüsse und all das ergab dann, dass der Spieler im Ballbesitz zu oft versuchte auf eigene Faust etwas zu erzwingen. Daraus resultierten häufige Ballverluste, die uns das Leben schwer, und den Gegner stärker als nötig machten. Verdient war die 2:0 Pausenführung durch Maxi Schwertfirm und Lennart Fuhrmann (per berechtigtem Foulelfmeter)aber trotzdem. Bei etwas mehr Kaltschäuzigkeit hätte allerdings auch die SG Neuburger Land durchaus treffen können.
Nach der Pause wurde es dann ein wirklich schlechtes U19 Spiel, was hauptsächlich daran lag, dass wir die Fehler der ersten Halbzeit nicht abstellen konnten und sogar noch etwas fahriger spielten. Trotzdem waren wir die spielbestimmende Mannschaft. Linus Laber erzielte mit einem Schuss aus 20 Metern die 3:0 Führung. Neuburg verkürzte zwar noch, aber unser Kapitän aus zentraler Position, und Flo Plöckl, der per Kopf nach einer Ecke traf, stellten innerhalb kurzer Zeit auf 5:1. Flo Plöckl war erst eine Minute vorher erneut eingewechselt worden, nachdem er sich bereits in der achten Minute ohne Gegnereinwirkung verletzt hatte und ausgewechselt werden musste. Dass der Gastgeber kurz vor dem Abpfiff noch auf 2:5 verkürzen konnte, war nicht mehr entscheidend, wirft aber ein Schlaglicht auf unsere ziemlich uninspirierte Vorstellung.


Die Chance es besser zu machen haben wir kommenden Sonntag um 13 Uhr in Jetzendorf gegen die SG Steingriff/Mühlried. Da geht es dann auch darum die Tabellenführung zu verteidigen.

 


B-Juniorinnen:

3:1 Sieg der B-Juniorinnen beim ersten Heimspiel

Am 2. Spieltag war der JFG Riedberg bei der SG Gerolsbach/Weilach zu Gast. Die Heimmannschaft startete konzentriert in das Spiel, wodurch auch einige gute Angriffe entstanden. Durch ein Foul im Strafraum an Hannah Fottner hatte die SG die Möglichkeit zur Führung. Den fälligen Elfmeter verwandelte Pia Asam ins rechte Kreuzeck. In der 28. Spielminute schossen die Gegner durch einen Konter den überraschenden Ausgleich. Bis zum Abpfiff der ersten Halbzeit blieb das Spiel ausgeglichen. In der zweiten Halbzeit war die SG der JFG deutlich überlegen. In der 47. Spielminute schoss Hannah Fottner das verdiente 2:1. Durch die Überlegenheit war das dritte Tor durch Veronika Völk die logische Konsequenz. Das 4:1 durch Lilian Gschrey wurde durch eine knappe Abseitsstellung aberkannt. Im Endeffekt ein verdienter erster Heimsieg unserer B-Juniorinnen.



 

 F1-Junioren:

Das Spiel begann ausgeglichen mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Nach zehn Minuten gelang den jungen Kickern des TSV Kühbach durch einen schönen Schuss unter die Latte aber der Führungstreffer zum 1:0. Die Reaktion der Gerolsbacher ließ´ aber nicht lange auf sich warten. Kurz vor Pausenpfiff gelang Michael Manitsas der Treffer zum Ausgleich.


In der zweiten Halbzeit zeigte sich den Zuschauern ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang. Wenig Torszenen und zur Mitte der Hälfte wiederum die Führung für den TSV Kühbach. Aber auch hier hatten die Gerolsbacher die passende Antwort parat. Wiederum Anton Manitsas konnte zum 2:2 ausgleichen. In den letzten Minuten gelangten die Gerolsbach dann noch das eine oder andere Mal vor das Kühbacher Tor. Der Siegtreffer wollte aber leider nicht mehr gelingen. Schlussendlich blieb es bei einem gerechten 2:2 unentschieden.