Nächste Spiele:

A-Junioren:

 

Test2

 Die U19 hatte die SG Wulfertshausen/Friedberg zu Gast. Im Hinspiel konnte man trotz großer Überlegenheit dort nur ein 2:2 Unentschieden erreichen und wollte es dieses Mal besser machen. Das Heimteam übernahm von Beginn an überlegen und erarbeitet sich in regelmäßigen Abständen gute Torchancen. Die bis dahin größte Möglichkeit, nach tollem Zuspiel von Linus Laberer, vergab Lennart Fuhrmann in der 13. Minute. Aber seine Zeit sollte noch kommen. So war es David Fottner vorbehalten, der erneut nach Zuspiel von Laberer, den Ball in der 21. Minute zum 1:0 im Tor unterbrachte. Auch in der Folgezeit, kamen die Gäste kaum über die Mittellinie, es dauert aber bis zur 37. Minute bis Lennart Fuhrmann mit einem fulminanten Freistoß aus 20 Metern genau ins Kreuzeck zum 2:0 traf. Erst in den Schlussminuten der ersten Hälfte kam die Gastmannschaft zu zwei Möglichkeiten, die aber gut verteidigt wurden. In der Kabine wurden die Gerolsbacher nochmals motiviert, denn schon zu oft in dieser Saison kam es nach einer Führung zu einem deutlichen Leistungsabfall.

Dies schien zu wirken, denn die Heimelf drehte nun erst richtig auf. Nachdem wieder einige Großchancen liegen gelassen wurden, war es in der 60. Minute erneut Lennart Fuhrmann, der aus knapp 30 Meter abzog und der Ball sich hinter dem Torwart ins Tor zum 3:0 senkte. Es folgte die einzige Großchance der Gäste, die Keeper Lukas Schmidmeir aber glänzend parierte. Wenig später vollendete Kapitän Lennart Fuhrmann seinen gelungenen Fußballtag mit einem weiteren Fernschuss und erzielte in der 74. Minute einen Hattrick. Nun war der Willen der Gäste endgültig gebrochen und der Sturmlauf der Heimelf ging weiter. Allerdings konnten selbst beste Chancen nicht genutzt werden. So blieb es in den letzten drei Spielminuten Dominik Schuster und Florentin Gaßner vorbehalten, das Ergebnis auf 6:0 hochzuschrauben. Nach der Osterpause tritt die SG Gerolsbach/Jetzendorf dann bei der SG Inchenhofen/Oberbernbach an.

 

F2-Junioren:

Das zweite Auswärtsspiel nach der Sommerpause führte die F2-Junioren des FC Gerolsbach nach Schiltberg. Das Spiel endete mit 7:3 für den Gastgeber TSV Schiltberg. 
Die erste Hälfte begann mit Chancen auf beiden Seiten. Der TSV Schiltberg konnte als erster daraus Nutzen ziehen und ging in der 7. Minute mit 1:0 in Führung. Fünf Minuten später erkämpften sich die Gerolsbacher den Ausgleichstreffer durch Johannes Neugschwender.
Nur eine Minute später gingen die jungen Gerolsbach sogar mit 2:1 in Führung. Torschütze wiederum Johannes Neugschwender. Leider schafften es die Gerolsbach nicht die Führung mit in die Pause zu nehmen. Zwei Minuten vor der Pause viel der erneute Ausgleich für Schiltberg. Quasi mit dem Pausenpfiff konnten die Schiltberger sogar wieder mit 3:2 in Führung gehen.
Nach dem Pausentee kamen die Gerolsbacher leider nicht mehr richtig in Schwung, so dass der TSV Schiltberg das Ergebnis recht schnell auf 6:2 hochschrauben konnte. Michael Schieder konnte mit dem 6:3 noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Den Schlusspunkt zum 7:3 Endstand setzte aber wiederum der TSV Schiltberg.