Nächste Spiele:

B-Jugend

Die SG Gerolsbach/Weilach startete motiviert in ihr letztes Punktspiel, kassierte jedoch in der 16.Minute ihr erstes Gegentor. Das Zweite folgte unhaltbar aus einer Ecke in der 19. Minute. Die SG verkürzte in der 26. Minute nach einer Vorlage von Annelie Presche durch Aisha Demelkhova auf 1:2. Durch einen direkt verwandelten Freistoß von Anika Aechter in der 29. Minute konnte man zum 2:2 ausgleichen.

Beide Mannschaften kämpften erbittert weiter und so schoss Eva-Maria Straßmair in der 38. Minute das 3:2 nach einem sehenswerten Konter und Traumpass von Aisha Demelkhova. Mit diesem Spielstand starteten die Mannschaften in die 2. Halbzeit. Nachdem die Heimmannschaft einige gute Tormöglichkeiten ungenutzt ließ, kassierten sie in der 62. Minute den Ausgleichstreffer zum 3:3. Bis zum Abpfiff blieb es ein spannendes Match, jedoch fielen keine Tore mehr.

D-Jugend

Die D2 traf am Freitag in ihrem Heimspiel auf den bisher noch punktlosen FC
Schweitenkirchen. Zweiter gegen Schlusslicht, auf dem Papier eine klare
Angelegenheit. Die U13 der SG Jetzendorf/Gerolsbach ließ auch auf dem Platz
keine Zweifel daran aufkommen, dass die Punkte bei der Heimmannschaft
bleiben würden. Durch zwei Tore von David Euler und einem Tor von Ioannis
Manitsas stand es zur Pause 3:0. Bei etwas weniger eigensinnigem Spiel hätte
der Pausenstand problemlos noch deutlicher ausfallen können. Großes
Engagement konnte man den Gastgebern aber nicht absprechen. Auch nach der
Pause war die SG weiterhin feldüberlegen, und nun wurde auch versucht den
Ball besser laufen zu lassen. Es reichte dann aber doch nur noch zu einem
weiteren Tor. Dieses Mal traf Pontus Niedermeier zum 4:0 Endstand. Ein
überzeugender Sieg und Platz zwei in der Tabelle führten zu zufriedenen
Trainern auf Seiten der SG. Am kommenden Sonntag geht es zum
Tabellennachbarn TSV Lichtenau.

Im Anschluss traf dann die D1 auf den BC Uttenhofen und gegensätzlicher
konnten die Voraussetzungen nicht sein. Hier der punktlose Gastgeber der SG
Jetzendorf/Gerolsbach und dort der klare Spitzenreiter, der im bisherig
Saisonverlauf erst drei Gegentore hinnehmen musste. Die Gäste aus Uttenhofen
zeigten dann auch mit Nachdruck warum sie an der Tabellenspitze thronen.
Sehr ballsichere Spieler stellten die Heimmannschaft immer wieder vor fast
unlösbare Aufgaben. Die SG Spieler wehrten sich mit guter Moral gegen die
ständigen Angriffe, trotzdem fiel Gegentor um Gegentor. Zur Pause stand es
bereits 0:6 und am Ende der sechzigminütigen Spielzeit dann gar 0:11. Gegen
Mannschaften dieser Güteklasse ist nichts auszurichten, aber es kommen auch
noch andere Gegner. Am kommenden Samstag geht es gegen die JFG Pfaffenhofen
Land, die mit zwei Punkten nur einen Platz besser platziert ist.