Nächste Spiele:

Das erste Hallenturnier in der Wintersaison 2019/20 führt die F1-Junioren in die Schrobenhausener Dreifachturnhalle. 
Das Teilnehmerfeld umfasste 5 Mannschaften, der Sieger wurde im Modus Jeder-gegen-Jeden ermittelt. 
Im 1. Spiel wartete gleich eine harte Nuss. Gegen den BC Aresing kam es zum erwartet spannenden Spiel. Trotz zweimaliger Führung durch Antonis Manitsas und Noah Hebel stand es am Ende 2:2.Im 2. Spiel konnte der TSV Kühbach mit 4:0 bezwungen werden, Tore durch Jan Schraer und 3x Antonis Manitsas. Im nächsten Spiel konnte auch die SG Hohenwart/Waidhofen mit 3:1, durch Tore von Max Schumann und 2x Antonis Manitsas  geschlagen werden.


50 Kilometer Anreise die sich gelohnt haben. In überzeugender Manier wurde am 26.1.20 das Turnier im Augsburger Raum gewonnen. Sieben Mannschaften haben im „Jeder gegen Jeden“ Modus um Punkte und Platzierungen gekämpft.
Sechs Siege und nur eine Niederlage reichten der SG Gerolsbach/Weilach am Ende zum Turniersieg. Zum Auftakt wurde der TSV Pfersee durch ein Tor von Hannah Fottner bezwungen. Gleiches Ergebnis, gleiche Torschützin gegen den CSC Batzenhofen/Hirblingen 2 im zweiten Spiel. Ein 1:0 gelang auch gegen die Erstvertretung der Gastgeberinnen. Da erzielte allerdings Aisha Demelkhanova den Siegtreffer. Die war jetzt in Fahrt gekommen und schoss auch gegen den SV Wörnitzstein-Berg den 1:0 Endstand.


 
Zur zweiten Auflage der U19 Hallenolympiade nach 2019, traten zwölf bis in die Haarspitzen motivierte Spieler in der Gerolsbacher Sporthalle an. Zum Abschluss der Hallensaison hatten sich die Trainer erneut einen fordernden Parcours ausgedacht.
Seilspringen, Hocksprünge, Pendellauf auf Hallenboden, Pendellauf auf dicken Matten, Liegestütz, Kastenspringen, Situps mit Medizinball und Bankpassen. Jeweils sechzig Sekunden, danach zwei Minuten Pause. Hört sich machbar an, war aber eine ziemliche Schinderei. Der Ehrgeiz war groß und auch wenn der ein oder andere irgendwann ziemlich käsig aus der Wäsche blickte und über Schwindelgefühle klagte, es wurde alles gegeben.

A-Junioren

Der BFV hatte sich für die Saison 2019/20 und den Bezirk Schwaben wieder
einmal etwas Neues ausgedacht. Abschaffung der Kreisklasse, Zusammenlegung 
aller Mannschaften von Gruppe und Kreisklasse, und dann daraus acht 6er
Gruppen bilden. Die jeweils besten zwei Teams jeder Gruppe qualifizieren
sich nach 10 Spieltagen für eine Kreisligaqualifikation in der Rückrunde.
Der Rest spielt um die Goldene Ananas oder wahlweise auch um Nichts. Keinen Titel, keinen Auf- oder Abstieg. Es war also allen klar, dass wir mit
unserer Truppe unbedingt mindestens Zweiter werden mussten. Wir wussten aber auch um die Stärke des Kaders und waren durchaus optimistisch es in einer Gruppe mit der JFG Weilachtal, dem TSV Kühbach, der SG Neuburger Land, der SG Joshofen-Bergheim und der SG Steingriff/Mühlried auch schaffen zu können.
Am Ende der Gruppenphase können wir ein vorgezogenes positives Fazit
ziehen.

A Junioren:

Die SG Gerolsbach/Jetzendorf hatte im letzten Spiel der Gruppenphase den TSV Kühbach zu Gast. Im Hinspiel gab es die bislang einzige Niederlage für die SG. Das Spiel begann mit zwei Paukenschlägen. Zuerst hatten die Gäste bereits nach drei Minuten eine Riesenchance zum Führungstreffer, fünf Minuten später musste Kapitän Lennart Fuhrmann nach einem harten und völlig unnötigen Foul an der Mittellinie vom Platz getragen werden und konnte auf Grund einer Bänderverletzung nicht mehr weiterspielen. Danach sahen die zahlreichen Zuschauer aber die bislang beste Saisonleistung der Spieler aus Gerolsbach und Jetzendorf. Sehr konzentriert und mit nahezu fehlerlosen Spiel hielten sie den Gegner in Schach. Und so war es nur eine Frage der Zeit, wann der Führungstreffer fallen würde. In der 30. Minute war es dann soweit. Linus Laberer spielte einen genialen Pass durch die Schnittstelle der Viererkette und der Vize-Kapitän David Raabe behielt im Abschluss die Nerven und erzielte das 1:0.

A-Junioren

Die U 19 trat zum Derby in Aresing gegen die JFG Weilachtal an. Obwohl die SG Gerolsbach/Jetzndorf bereits als Sieger der Qualifikationsrunde zum Kreisligaaufstieg feststand, trat man doch nahezu in Bestbesetzung an um sich nicht dem Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung auszusetzen. Das Spiel begann mit einem Paukenschlag aus Sicht der JFG. In der zweiten Minute erzielte der ehemalige Spieler der SG Gerolsbach/Jetzendorf Florentin Gaßner durch einen schönen Fernschuss die frühe Führung für den Gastgeber. Die Gäste fanden anfangs überhaupt nicht ins Spiel. Viele Fehlpässe, kaum gewonnene Zweikämpfe und fehlende Laufbereitschaft ließen kein geordnetes Aufbauspiel zu.  

A-Junioren:

Eine rundum gelungene Woche gab es für die U19 der SG Gerolsbach/Jetzendorf. Beim Nachholspiel war am Mittwoch die SG Neuburger Land beim Tabellenführer zu Gast. Erwartungsgemäß ging man gegen das Tabellenschlusslicht früh durch Najib Mansi mit 1:0 in Führung. Auch nach dem überraschendem Ausgleich in der 16. Minute gingen die abwechslungsreich vorgetragen Angriffe weiter, ohne jedoch erfolgreich abzuschließen. Innerhalb von vier Minuten trafen dann kurz vor der Pause Elias Leitner, David Raabe und erneut Najib Mansi zur 4:1 Halbzeitführung. Nach der Pause schlug dann die Stunde der Reservisten. Zur Halbzeit eingewechselt schossen Simon Szücs, Maxi Schwertfirm. zweimal Martin Felber und erneut Davis Raabe bis zur 61. Minute eine 9:1 Führung heraus.