Nächste Spiele:

Die D2 des SG Jetzendorf/Gerolsbach veranstaltete im Rahmen der Saisonabschluss- und der Meisterfeier ein Trainingslager in Bad Tölz. Man verbrachte ein ganzes Wochenende in der Jugendherberge mit verschiedenen Trainingseinheiten und einer Feier am Samstagabend. Im Zuge dieses Aufenthaltes trug man am Samstag ein spontanes Freundschaftsspiel gegen den TSV Beuren aus und am Sonntagvormittag reiste man nach Lenggries weiter, um dort gegen den Lenggrieser SC zu spielen. Die Jungs und Mädchen und auch das Trainerteam waren vollen Lobes über
die Rahmenbedingungen der Jugendherberge und die freundliche Begrüßung
zum Freundschaftsspiel in Lenggries.
Für alle Beteiligten war es ein gelungenes Wochenende mit viel Spaß und
wenig Schlaf.

Die Mannschaft bedankt sich ganz herzlich für die Unterstützung bei der Firma Irrenhauser & Seitz GmbH und Co. KG.

Hier noch ein paar Eindrücke vom Wochenende in Bildern:

Die D2 der SG TSV Jetzendorf/FC Gerolsbach wurde einen Spieltag vor Saisonende Meister der Kreisklasse Ingolstadt 2. Nachdem sie im Vorjahr den Meistertitel in der Gruppe PAF erreichten, holten sie sich auch in diesem Jahr, mit 3 Punkten Vorsprung vor der Mannschaft des TSV Kösching 1, auch in der Kreisklasse die Meisterschaft. Dabei hat es am Anfang der Saison so gar nicht danach ausgesehen. Das erste Punktspiel musste anhand Spielermangel abgesagt werden und die zwei weiteren Spiele verlor man klar und deutlich.
Doch dann vollübten die Jungs und Mädchen einen Kraftakt und man gewann die nächsten 6 Spiele und das letzte spielte man Unentschieden.
Leider kann man sich der nächsten spielerischen Herausforderung in der D Jugend – den Aufstieg in die Kreisliga - nicht stellen, da man aufgrund der
Altersanpassung in der nächsten Saison in der C Jugend spielt.

+++ Absage +++

Leider müssen wir unser diesjähriges Jugendturnier, mangels Teilnehmeranzahl absagen. Wir hoffen euch alle 2023 wieder bei uns begrüßen zu dürfen!

Liebe Sportfreunde!

„das Runde muss ins eckige und ein Spiel dauert 90 Minuten“ – gemäß diesen Mottos wollen wir die Tradition fortsetzen und euch zu unserem Sommerturnier im Juli einladen.

Termin: 9./10. Juli 2022 auf dem Sportgelände des FC Gerolsbach 

Allgemeines: 

Startgebühr: 30 € pro Mannschaft, bitte diesen Betrag auf folgendes Konto überweisen:
IBAN: DE69 7216 9080 0000 0111 85
BIC:  GENODEF1GSB / Raiffeisenbank Aresing-Gerolsbach eG
Kontoinhaber: FC Gerolsbach – Jugendkonto 
Bitte im Verwendungszweck folgende Angaben machen: Sommerturnier - Verein - Team
(zum Beispiel: Sommerturnier-FCGerolsbach-E2)

Wir gehen diesen Schritt, da immer wieder Vereine kurzfristig abgesagt haben und wir dann auf den Kosten für die bereits bestellten Pokale sitzen geblieben sind. Die Zusage gilt als verbindlich. Bei einer Absage bis spätestens 1. Juni 2022 überweisen wir die Startgebühr zurück. Eine spätere Absage ist aus organisatorischen Gründen für uns sehr schwierig und wir bitten euch daher, dass ihr die Zusage einhaltet. 

Wir werden sofort nach der Anmeldung über die erfolgreiche Teilnahme informieren oder bei Überbuchung absagen. Wir entscheiden nach dem Datum des Anmeldeeingangs (first come, first save).

Turnierinformationen:

Spieleranzahl: Kleinfeld: max. 10 Spieler/Mannschaft
Großfeld: max. 15 Spieler pro Spiel, beliebig viele Spieler insgesamt.

Bei den Kleinfeldmannschaften erhält jeder Spieler/in einen Pokal.  Bei den Großfeldteams bekommen die drei bestplatzierten Teams einen Pokal. Die restlichen Teilnehmer pro Team einen guten Trainingsball.

Der Turnierplan und weitere Informationen werden rechtzeitig vor Turnierbeginn an die in der Anmeldung genannten Kontaktpersonen verteilt. Es gelten die Regeln des BFV.

Wir freuen uns auf Euch und wünschen bis dahin noch einen erfolgreichen und verletzungsfreien Saisonverlauf.

Unten findet ihr das Anmeldeformular, bitte sendet die notwendigen Informationen per E-Mail an uns zurück.

Vivian Kuschmann und Rainer Winkler
Jugendleiter  

Das erste Heimspiel der neu zusammengestellten D3 der Spielgemeinschaft Jetzendorf/Gerolsbach fand gegen die D3 der SG Hohenwart/Waidhofen statt. Die größtenteils aus Spielern des Jahrgangs 2011 bestehende Mannschaft konnte sich in einem turbulenten Spiel mit 7:5 durchsetzen.

Die erste Halbzeit ging dabei ganz klar an die Jetzendorfer und Gerolsbacher. Bereits nach gut zehn Minuten stand es 2:0 durch Tore von Noah Hebel und Vincent Kneißl. Durch zwei weitere Tore durch Noah Hebel und einen verwandelten Foulelfmeter von Nicholas Ull ging es mit 5:0 in die Pause. Die ersten 5 Minuten nach der Pause verschliefen die jungen Jetzendorfer/Gerolsbacher aber komplett, so dass Hohenwart/Waidhofen bis auf 5:3 herankam. In der 46. Minute konnte Anton Manitsas durch eine Klasse Einzelaktion auf 6:3 erhöhen. Aber auch der Gegner erarbeitete sich weiter Chancen und kam zu zwei weiteren Toren. Alessandro Theissen konnte zwischenzeitlich auf 7:4 erhöhen. Das Spiel endete letztlich 7:5 und die heimische Mannschaft freute sich über ihren ersten Sieg in der D-Jugend.

 

Bericht: Bernhard Kneißl

Nach fast 8 Monaten Pause konnten wir fast die komplette Mannschaft zu ein paar Trainingseinheiten und einem letzten Spiel zusammentrommeln, bevor sich das komplette Team in den Herrenbereich verabschiedet. Die "Zweite" des FC Gerolsbach war auch heiß darauf endlich mal wieder zu spielen und trat gegen uns an. 8:2 für die U19 stand es nach 90 Minuten bei tropischer Hitze, und dabei wurde noch einmal klar welches Potential in dieser Truppe gesteckt hat.

Ein Wechselbad der Gefühle brachten die ersten drei Spieltage, und ein privater Schicksalsschlag, für Mannschaft und Trainer der SG Jetzendorf/Gerolsbach in der U19 Kreisliga.

 

 

Sportlich zahlten wir am ersten Spieltag gegen die SG Hohenwart/Waidhofen Lehrgeld in der neuen Liga. Wir machten viel zu viele individuelle Fehler, luden die Gegner regelrecht dazu ein, ein Tor nach dem anderen zu erzielen. Spielerisch waren wir sogar besser, aber ohne die nötige Konzentration kann man in der Kreisliga so nicht bestehen. Am Ende eine deutliche 0:6 Niederlage.

Richtig emotional wurde es dann am zweiten Spieltag beim SV Ingolstadt-Hundszell. Schon vor dem Spiel hatten die Trainer erfahren, dass der langjährige Mitspieler Josef Farle, mit erst 18 Jahren, bei einem schweren Autounfall in der Nacht getötet wurde. Trotz großer Betroffenheit wurde beschlossen, es der Mannschaft erst einmal nicht zu sagen, und das Spiel auszutragen. Mit, im Vergleich zur Vorwoche, etwas veränderter Aufstellung, lieferte die Mannschaft ein sehr engagiertes Spiel ab, stand defensiv wesentlich besser und konnte die spielerische Klasse auch in Tore ummünzen. Vor allem in der zweiten Halbzeit wurde Ingolstadt komplett beherrscht und mit 4:2 besiegt. Die Freude über den Sieg wurde dann aber schnell völlig unwichtig, als das Team vom Unfalltod ihres Mitspielers und Freundes erfuhr. Gemeinsam blieben alle lange Zeit auf dem Platz um zusammen zu trauern.