Nächste Spiele:

Ein Trainingslager in Bardolino soll das Stückchen Extramotivation bedeuten und darüber hinaus eine fantastische Grundlage für eine erfolgreiche Rückrunde des FC Gerolsbach legen. Das erklärte Ziel soll dabei ausschließlich der Klassenerhalt sein. Freuen dürfen sich die Schwarz-Weißen zudem gleich über zwei positive Entwicklungen. Zum einen wurde man sich mit Co-Trainer Waltl über eine vorzeitige Vertragsverlängerung einig. Und zum anderen kommt mit Phillip Gallitzendörfer eine ausgewiesene Stammkraft für den Defensivbereich nach Gerolsbach.  

Nach dem Trainingsauftakt am 6. Februar geht es bereits am 10. Februar auf Kunstrasen in Niederscheyern gegen Jetzendorf (14:30 Uhr). Am 17.2. spielt die 2. Mannschaft ebenfalls um 14:30 gegen Berg im Gau, ehe einen Tag später der Gegner um 17:00 Uhr für die Erste dann Tegernbach heißt (wieder in Niederscheyern). Nach dem Trainingslager in Bardolino vom 22.-25. Februar spielt man am 27.2, um 19:30 im Pfaffenhofener Kunstrasenstadion gegen den FSV. Die beiden abschließenden Testspiele finden am 4. März jeweils um 15 Uhr statt (2. Mannschaft in Pörnbach, 1. Mannschaft in Niederscheyern gegen ST Scheyern). 

Das Gerolsbacher Vereinsheim öffnet seine „Pforten“ wieder ab dem 1.3.2018. Den detaillierten Trainingsplan samt Trainingseinheiten und Uhrzeiten stellt der FC Gerolsbach auf seiner Homepage unter www.fc-gerolsbach.de zur Verfügung. Der FC Gerolsbach freut sich auf die anstehende Rückrunde und hofft wie schon im Jahr 2017 auf die zahlreiche Unterstützung seiner Mitglieder, Fans, Freunde, Gönner und Sponsoren. 

KW Datum Treffpunkt Beginn Kommentar
KW 7        
Mo 05.02.2018      
Di 06.02.2018   19:00 Training
Mi 07.02.2018     Individueller Lauf mit Info an Trainer
Do 08.02.2018   19:00 Training
Fr 09.02.2018      
Sa 10.02.2018 13:30 14:30 Spiel gg. TSV Jetzendorf (Kunstrasen Niederscheyern)
So 11.02.2018      
KW 8        
Mo 12.02.2018      
Di 13.02.2018      
Mi 14.02.2018   19:00 Training
Do 15.02.2018   19:00 Training
Fr 16.02.2018   19:00 Training Soccerhalle Petershausen
Sa 17.02.2018 13:30 14:30 Spiel 2. Mannschaft in Berg im Gau
So 18.02.2018 16:00 17:00 Spiel gg. FC Tegernbach (Kunstrasen Niederscheyern)
KW 9        
Mo 19.02.2018      
Di 20.02.2018   19:00 Training
Mi 21.02.2018      
Do 22.02.2018 Abfahrt 08:00   Trainingslager
Fr 23.02.2018     Trainingslager
Sa 24.02.2018     Trainingslager
So 25.02.2018 Rückkehr ca. 17:00   Trainingslager
KW 10        
Mo 26.02.2018      
Di 27.02.2018 18:30 19:30 Spiel gg. FSV PAF (Kunstrasen Stadion PAF)
Mi 28.02.2018      
Do 01.03.2018   19:00 Training
Fr 02.03.2018   19:00 Training Soccerhalle Petershausen
Sa 03.03.2018      
So 04.03.2018 14:00 15:00 Spiel 2. Mannschaft in Pörnbach
So 04.03.2018 14:00 15:00 Spiel gg. ST Scheyern (Kunstrasen Niederscheyern)
KW 11        
Mo 05.03.2018      
Di 06.03.2018   19:00 Training
Mi 07.03.2018   19:00 Training
Do 08.03.2018   19:00 Training
Fr 09.03.2018      
Sa 10.03.2018      
So 11.03.2018 14:00 15:00 Spiel 2. Mannschaft in Reichertshausen
So 11.03.2018   15:00 Punktspiel BC Rinnenthal - FCG
KW 12        
Mo 12.03.2018      
Di 13.03.2018   19:00 Training
Mi 14.03.2018      
Do 15.03.2018   19:00 Training
Fr 16.03.2018     FCG JHV
Sa 17.03.2018      
So 18.03.2018 12:00 13:00 Spiel 2. Mannschaft FCG-Ilmmünster
So 18.03.2018   15:00 Punktspiel FCG-Stätzling 2

Gerolsbach (sh) Der FC Gerolsbach legt mit der Weiterverpflichtung von Trainer Daniel Stampfl die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft. Auf der FC Weihnachtsfeier, am Tag vor dem Heiligen Abend, konnte Vorstand Heiko Krabbe die schöne Botschaft berichten und dieses tolle Geschenk für alle Gerolsbacher Fußballer und Fußballfreunde unter den Weihnachtsbaum legen. Eingepackt hatte es Fußballchef Herbert Krobath, der die Verlängerung des Traineramtes noch vor dem Jahreswechsel unter Dach und Fach bringen wollte. "Wir waren uns sehr schnell einig", berichtet Abteilungsleiter Krobath, die Situation zusammenfassend. "Da passt alles, der Trainer ist von der Mannschaft und vom Verein hundertprozentig überzeugt und wir von ihm", so die erste Beschreibung aus den Verhandlungen. "Daniel plant langfristig, hat einige Jugendspieler in die Mannschaft integriert, bietet eine hervorragendes, abwechslungsreiches und qualitativ hochwertiges Training, so dass die Trainingsbeteiligung außergewöhnlich gut ist", so die lobenden Worte des universellen Drahtziehers beim FC Gerolsbach. "Daniel ist sehr motiviert und eine super Vorbildperson", fährt Krobath fort, "und erzeugt damit eine gute Stimmung in der Mannschaft, die dazu führt dass alle Spaß am Fußball haben.

Von Hubert Buxeder

Wenn man wie im Spitzenspiel gegen den BC Aichach kein Tor schießt, dann weiß der erfahrene Fußballfan, reicht es in der Regel höchstens noch zu einem Punkt. Und wenn man zudem wie der FC Gerolsbach als Aufsteiger gilt und ersatzgeschwächt in die Partie geht, kann man sich, wo wissen Fußballchef Krobath Spielertrainer Stampfl, über so einen Auswärtspunkt sogar noch durchaus zurecht freuen.

Und obwohl der BC Aichach alles in allem die wohl etwas besseren Chancen hatte, verfügt der FC Gerolsbach halt über einen hervorragenden Torwart, so wissen es die treuen Gerolsbacher Anhänger und bald auch die gesamte Kreisliga. Vor allem, weil eben dieser „Teufelskerl“ Sebastian Ickes am vergangen Wochenende beim Auswärtsspiel in Aichach gleich mehrmals ganz stark parierte!

So ist es eben derzeit in Gerolsbach: Mal glänzen die jungen Talente, mal zaubern Waltl und Probsdorfer. Dann rackert wieder ein Sebastian Limmer oder Redl und Tyroller lassen die Maschen tanzen. Zwischendurch haut der Plöckl einen raus und was übrig bleibt, krallt sich derzeit eben Sebastian Ickes. Aber das Wichtigste dabei ist: Seit gut eineinhalb Jahren stimmt vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit. Jeder gibt alles und alle kämpfen für jeden. Denn spätestens seit Waltl und Stampfl hat man offenbar in Gerolsbacher eines verstanden: Das Ganze ist mehr als die Summe der einzelnen Teile.

Nur im Bild am Boden  -  Sebastian Ickes hielt seinen Kasten wieder einmal sauber und sichert dem FC Gerolsbach damit einen ganz wichtigen Punkt in Aichach, nicht nur für die Moral!

Von Hubert Buxeder

Mit zwei Siegen in Folge rehabilitiert sich das Team um Daniel Stampfl nach der unglücklichen Heimniederlage gegen Berg im Gau vor zwei Wochen. Die Zweite Mannschaft hingegen, kassiert mit 4:0 gegen Igenhausen die zweite Niederlage am Stück. 

Gut 180 Zuschauer erlebten am Wochenende einen nahezu euphorischen 2:0 Heimsieg des FC Gerolsbach gegen den SV Feldheim. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Sebastian Limmer, der über die vollen 90 Minuten samt Nachspielzeit hinweg gerackert hat wie „ein Besessener“. Seine Leidenschaft hat sich an diesem Tag auf die ganze Mannschaft übertragen. „Alle haben alles gegeben, wir sind der verdiente Sieger und können zu Recht stolz auf uns sein“, so Krobath nach dem Spiel.

Während Alexander Tyroller (bereits in der 2. Spielminute aus bester Position verzogen) und Bernd Probsdorfer (scheiterte mit einem Foulelfmeter in der 12. Spielminute am gegnerischen Keeper) der Torjubel an diesem Tag verwehrt blieb, netzte eben ein anderer ein. Roman Redl „himself“ schürte bereits Mitte der ersten Hälfte einen weiteren Doppelpack (12. und 18. Spielminute) in seiner torreichen Stürmerkarriere und zeigte einmal mehr, dass man sich auf ihn verlassen kann. Als „Man of the Game“ (gäbe es diesen Titel in Gerolsbach überhaupt zu vergeben) würde man wohl dennoch Sebastian Limmer auszeichnen. Grund: Neben seinem Top-Einsatzwillen leistete er zudem noch die Vorarbeit für beide Tore! Aus Sicht der Gerolsbacher Fußballfans darf es also gerne so weitergehen!

Sebastian Limmer war beim 2:0 Heimerfolg gegen Feldheim der „wertvollste Mann“ auf dem Spielfeld für den FC Gerolsbach und verzeichnet einen großen Anteil am derzeitigen 3. Tabellenplatz für sein Team (Foto Helmut Steurer)

Während die Zweite Herren-Mannschaft des FC Gerolsbach am vergangenen Wochenende mit einem 5:0 Sieg in Aichach überzeugen konnte, verliert die Erste ihr Heimspiel mit 0:1 gegen Berg im Gau.

Zweimal Knöferl, Schmid, Heinzelmeier und Buxeder konnten sich beim Punktspiel in Aichach in die Gerolsbacher Torschützenliste eintragen und insgesamt mit „ihrer“ zweiten Mannschaft durchaus überzeugen. Dagegen verlor die Erste etwas unerwartet und unnötig mit 0:1 auf heimischen Boden.

Vor allem in der zweiten Halbzeit hatte das Team von Spielertrainer Stampfl in der ersten Viertelstunde gleich dreimal die Möglich den 1:1 Ausgleich zu erzielen. Aber sowohl Waltl (auf Hereingabe von Solich), als auch Limmer (alleine aufs Tor, knapp vorbei) und Redl (alleine vor dem Tor, Verteidiger dazwischen) scheiterten unglücklich, bevor Gerolsbachs Plöckl in der 66. Spielminute in letzter Not die einzige Chance von Berg im Gau im zweiten Durchgang klären konnte.

Gestrauchelt  -  unter dem Strich trat der FCG nicht mit der Kampfstärke und dem Willen der letzten Spiele auf. Auch die letzte Leidenschaft um das Spiel zu drehen, wollte nicht so recht erkennbar werden. „Eine vermeidbare Niederlage die vor allem deshalb schmerzt, weil die mannschaftliche Geschlossenheit und die Unterstützung untereinander fehlte", so Krobath’s Fazit. Für Berg im Gau alles in allem ein verdienter Sieg vor rund 200 Zuschauern in Gerolsbach.

Richtig toll ausgestattet wurden auch Gerolsbachs Fußball-Herren.

Das Sponsoring wurde zu 100% von Andy Wenger bzw. der Firma Pastec übernommen und umfasst Jacke, Poloshirt sowie eine lange und eine kurze Hose. Der FC Geroslbach bedankt sich für die großzügige Aktion und das tolle Outfit!