Nächste Spiele:

 

A-Junioren:

Englische Woche für die U19 mit Höhen und Tiefen.


In der zweiten Runde des AOK Pokals trafen wir am Mittwoch auf den BC Aichach. Die Aichacher Mannschaft besteht in dieser Saison komplett aus dem Kader, der in der vergangenen U17 Saison nur ganz knapp den BOL Aufstieg verpasst hatte. Entsprechend eingespielt und spielstark traten sie auch bei uns auf. Gegen starke Gegner sind aber auch wir immer sehr präsent, und so traten wir zehn Minuten lang spielbestimmend auf. Dann kam der BCA aber immer besser ins Spiel und ging in der 15. Minute in Führung. David Fottner brachte uns aber schon 5 Minuten später zurück ins Spiel. In der Folge entwickelte sich ein tolles U19 Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten, schnellem Kombinationsspiel und viel Engagement. Gegen die bärenstarke Aichacher Offensive leisteten wir uns aber dann doch zwei Schnitzer zu viel, und so stand es zur Pause, etwas unglücklich, 1:3.

Die neuen Aufwärmtrikots des FC Gerolsbach II strahlten am Sonntag bei schönstem Wetter mit dem strahlend blauen Himmel um die Wette. Die Reserve der Schwarzweißen nahm vor ihrem Heimspiel am Sonntag gegen Firnhaberau II (Ergebnis 0:0) neue Aufwärmtrikots von Stefan Lidl entgegen. Der Unternehmer aus unserer Region ist mit seiner Trendmarke „Arschlecken 350“ bekannt. Neben Bier sind auch andere Getränke wie Schnaps, Wein und Sekt der dynamisch wachsenden Marke in vielen Getränkemärken erhältlich. Der Verein und vor allem die Mannschaft möchten sich sehr herzlich bei Stefan Lidl für die tollen, neuen Shirts bedanken! Auch wenn es am Sonntag im anschließenden Spiel nicht für einen Heim-Deier gereicht hat, konnten doch alle ein qualitativ sehr hochkarätiges Spiel der Reserven genießen. Der FC Gerolsbach freut sich auf eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft mit unserem neuen Sponsor.

Die Mannschaft des FC Gerolsbach II in den neuen Aufwärmtrikots

A-Junioren:

Drei Punkte für die U19 nach einer nicht sonderlich überzeugenden Heimpremiere
 
Im ersten Spiel der Punktrunde holten wir zwar drei Punkte, boten dabei aber nur phasenweise eine gute Leistung. Nach der sehr guten Vorbereitung und dem gewonnenen Pokalspiel in der Vorwoche, war in der Mannschaft wohl unbewusst die Überzeugung gewachsen, dass man jetzt auch mit weniger Engagement in ein Spiel gehen kann. Das sah die SpVgg Joshofen-Bergheim ganz anders und übernahm mit einer couragierten Vorstellung die Hoheit auf dem Platz. Wir fanden kaum ins Spiel und agierten insgesamt viel zu zögerlich. Zweikämpfe wurden nicht gewonnen, die Laufbereitschaft ließ zu wünschen übrig und lange Bälle stellten unsere Defensive immer wieder vor Probleme. Da musste es nicht weiter verwundern, dass die Gäste nach einem berechtigten Elfmeter und einer weiteren Schlafmützigkeit nach einer knappen halben Stunde mit 2:0 in Führung lagen.

Das erste Pflichtspiel der neuen A-Jugend der SG Gerolsbach/Jetzendorf führte die Kicker nach Affing zur ersten Runde im AOK-Pokal. Die Affinger wurden letztes Jahr Vize-Meister der Kreisklasse und das Team war der SG gut bekannt. Die Trainer erwarteten ein hart umkämpftes Spiel zweier gleichstarker Mannschaften und die Erwartungen wurden voll erfüllt. Nach einer Abtastphase erspielten sich die Jungs aus Gerolsbach und Jetzendorf mehr Spielanteile und hatten die ein oder andere Chance in Führung zu gehen. Gefährliche Angriffe der Heimelf waren eher Mangelware. Es dauerte jedoch bis zur 35. Minute ehe Kapitän Lennart Fuhrmann nach überlegten Zuspiel den 1:0 Führungstreffer erzielte.

Mit Spaß und Begeisterung bei der Sache:


3 Trainer und 36 Teilnehmer tummelten sich 5 Tage lange auf der Sportanlage des FC Gerolsbach. Von 10 bis 16 Uhr wurde dabei intensiv trainiert, unterbrochen natürlich von einer längeren Mittagspause im Sportheim. Das Cateringteam Brigitte, Ruth und Arndt haben dabei wohl den Geschmack der Spieler getroffen, denn ohne „Nachschlag“ stand kaum jemand vom Tisch auf.

Unterkategorien