Nächste Spiele:

A-Junioren:

Eine rundum gelungene Woche gab es für die U19 der SG Gerolsbach/Jetzendorf. Beim Nachholspiel war am Mittwoch die SG Neuburger Land beim Tabellenführer zu Gast. Erwartungsgemäß ging man gegen das Tabellenschlusslicht früh durch Najib Mansi mit 1:0 in Führung. Auch nach dem überraschendem Ausgleich in der 16. Minute gingen die abwechslungsreich vorgetragen Angriffe weiter, ohne jedoch erfolgreich abzuschließen. Innerhalb von vier Minuten trafen dann kurz vor der Pause Elias Leitner, David Raabe und erneut Najib Mansi zur 4:1 Halbzeitführung. Nach der Pause schlug dann die Stunde der Reservisten. Zur Halbzeit eingewechselt schossen Simon Szücs, Maxi Schwertfirm. zweimal Martin Felber und erneut Davis Raabe bis zur 61. Minute eine 9:1 Führung heraus.

B-Jugend

Die SG Gerolsbach/Weilach startete motiviert in ihr letztes Punktspiel, kassierte jedoch in der 16.Minute ihr erstes Gegentor. Das Zweite folgte unhaltbar aus einer Ecke in der 19. Minute. Die SG verkürzte in der 26. Minute nach einer Vorlage von Annelie Presche durch Aisha Demelkhova auf 1:2. Durch einen direkt verwandelten Freistoß von Anika Aechter in der 29. Minute konnte man zum 2:2 ausgleichen.

Die 2. Fußball-Herren-Mannschaft des FC Gerolsbach hat sich für die diesjährige Saison in der B-Klasse Aichach einiges vorgenommen und aktuell stehen die Schwarzweißen sehr gut da. Zu Beginn der Saison gab es dann für diese Spielzeit passend einen neuen Satz Trikots. Die hochwertigen und in den Vereinsfarben gehaltenen Trikots wurden vom Omnibusunternehmen Schenk aus Klenau gespendet.
Das Busunternehmen Schenk, in der Region vielen bekannt, ist ein langjähriger Partner des FC Gerolsbach und begleitet seit Jahren Ski- und Mannschaftsausflüge. Die neuen Trikots geben der Reserve noch einen zusätzlichen Motivationsschub, was durch die aktuell guten Auftritte, unter anderem gegen den übermächtig erscheinenden Tabellenführer aus Schrobenhausen auf eigenem Platz, deutlich gemacht wird.
Der FC Gerolsbach und vor allem die 2. Mannschaft bedankt sich sehr herzlich beim Busunternehmen Schenk und freut sich auf viele erfolgreiche Momente im neuen Outfit!

A-Jugend

Die SG Gerolsbach/Jetzendorf trat am vergangenen Wochenende bei der SPVGG Joshofen-Bergheim an. Auf dem seifigen Boden entwickelte sich zunächst ein wenig ansehnliches Spiel. Dennoch gingen die Gäste nach schöner Vorarbeit von David Raabe durch Matthias Steurer in Führung. Doch auch der Führungstreffer brachte wenig Veränderung im Spiel der Gäste. Zuwenig Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten gepaart mit schlechtem Zweikampfverhalten und fehlende Laufbereitschaft brachte die Betreuer zum Verzweifeln. Als dann in der 33. Minute mit dem ersten nennenswerten Angriff des nicht gerade spielstarken Gastgebers das 1:1 fiel, musste man gar mit Schlimmeren rechnen.

A-Junioren:

Das Gastspiel in Kühbach wird den A-Junioren der SG Gerolsbach-Jetzendorf lange in Erinnerung bleiben. Von Beginn an waren die Gäste die dominanter Mannschaft. Die Kühbacher überzeugten allerdings im, manchmal etwas überharten, Zweikampfverhalten, so dass man kein geordnetes Offensivspiel aufziehen konnten. Chancen blieben deshalb Mangelware. Die Heimelf versuchte es einzig und alleine mit hohen Bällen in Richtung Strafraum, mit denen die Abwehr der SG keine Probleme hatte. In der 45. Minute brachte ein Kühbacher den ersten gefährlichen Ball in den Strafraum, der am langen Pfosten einen Abnehmer fand und dieser den Ball zum 1:0 ins Netz drückte.

B-Junioren:

Am 4.Spieltag hatten wir den BC Aichach aus der Kreisstadt zu Gast.
Bei kühlem aber sehr gutem Fußballwetter trafen zwei Mannschaften 
aufeinander, bei denen man merkte, beide wollen gewinnen. Mit einem Sieg 
heute konnten wir uns Luft zu den Abstiegsrängen verschaffen. Es entstand 
somit ein sehr zerfahrenes Spiel. Dies konnte man auch an den schnellen 
Ballverlusten und den vielen Fehlpässen auf beiden Seiten sehen. 
Trotz einiger guter Chancen auf ein Tor, dauerte es bis zur 18. Minute, bis wir durch Moritz Lessel mit 1:0 in Führung gehen konnten.

A-Jugend

Die SG Gerolsbach/Jetzendorf wollte beim Heimspiel gegen die SG Mühlried/Steingriff ihre weiße Weste behalten. Jedoch ließ man einige wichtige Tugenden wie Laufbereitschaft, Kombinationsspiel und zum Teil auch ein ordentliches Zweikampfverhalten vermissen. Dadurch kamen die Gäste in der 11. Minute in Führung. Der nächste Schreckmoment folgte 10 Minuten später, als sich Innenverteidiger Lucas Felber ohne gegnerische Einwirkung verletzte und nicht mehr weiterspielen konnte. Innerhalb von zwei Minuten drehten die Gastgeber aber das Spiel als Matthias Steurer in der 24. und 25. Minute, durch Linus Laberer und Lennart Fuhrmann, mustergültig angespielt wurde und zwei blitzsaubere Tore erzielen konnte.

Unterkategorien