Nächste Spiele:

Fußballcamp 2021

Aufgrund allseits bekannter Umstände müssen wir aktuell leider auf Fußball spielen verzichten. Während aktuell viele Termine ersatzweise im Netz stattfinden, gestaltet sich das beim Fußball etwas schwierig. Oder etwa nicht? Für alle die Fußballfans, die das Spiel auch gerne vor dem Fernseher austragen, hat der BFV nun die „eFootball League“ gegründet, um auch hier einen Wettbewerb zwischen den Vereinen zu schaffen. Aber der Reihe nach.

Gespielt wird in dieser Onlineliga das Spiel „Fifa 21“, auf der Spielekonsole Playstation 4. In diesem Spiel kann man sich mit einer virtuellen Fußballmannschaft mit einem Gegner messen. Der BFV hat hierzu als unterste Liga die Landesliga geschaffen, für welche sich alle Mitgliedsvereine des BFV anmelden können. E-Sports ist in der Fußballwelt kein Novum mehr, viele Bundesligaclubs haben mittlerweile eigene Abteilungen und sichern sich in diesem Feld die besten Talente. Diesen Sport gibt es also bereits auf Profiniveau.

Auch beim FC Gerolsbach bestand Interesse an dieser Liga mitzuwirken, weshalb sich innerhalb kürzester Zeit ein Team zusammenfand. Alexander Gräf, Lucas Felber, Lennart Fuhrmann, Dominik Schuster, Maximilian Schwertfirm und Simon Herbst spielen also ab Anfang Februar um den Meisterschaftstitel in besagter Landesliga mit. Weitere Interessenten sind jederzeit willkommen. Als Ansprechpartner steht hier der erste Abteilungsleiter Korbinian Reiner zur Verfügung.

Gespielt wird in Partien im 1-gegen-1 Modus. Eine Partie besteht hierbei aus zwei Einzelspielen, wobei die allseits bekannte Drei-Punkte-Regel auf die Einzelspiele angewendet wird. Eine Einschränkung gibt es in der Auswahl der Mannschaften, hierbei muss eine bayerische Profimannschaft ausgewählt werden. Welche Mannschaft hierbei als die stärkste heraussticht, ist wohl überflüssig zu erwähnen. Für den Staffelsieger springen 250€ für die Mannschaftskasse raus, die beiden per Religation ermittelten Aufsteiger erhalten jeweils 150€.
Im Mai wird die Saison beendet sein und die Aufsteiger werden feststehen.

Wir hoffen natürlich, dass diese erste Onlinerunde eine erfolgreiche für den FCG wird. Mindestens genauso groß ist aber auch die Hoffnung, dass bis dahin wieder echter Fußball gespielt werden darf.

Zum Abschluss der Kreisligavorrunde gab es am Freitagabend, vor rund 60 Zuschauern im Lowa-Stadion, einen deutlichen Sieg gegen den SV Menning. Mit 6:1 wurde der Gast aus Vohburg, auch in dieser Höhe völlig verdient, bezwungen. Nachdem verletzungs- und krankheitsbedingt, mit Louis Bartl, Matthias Höchtl und Moritz Lessel, drei Stammspieler ausfielen, zeigte sich, dass unser Kader auch in der Breite ausgezeichnet besetzt ist. Lucas Felber, Max Orlishausen und Matthias Steurer standen dafür in der Startformation, und schon nach einer Viertelstunde war klar, dass wir auch in dieser Formation keine Probleme bekommen würden. Da stand es durch Max Orlishausen und David Raabe schon 2:0 und weitere klare Chancen hatten wir ausgelassen.

Ein Wechselbad der Gefühle brachten die ersten drei Spieltage, und ein privater Schicksalsschlag, für Mannschaft und Trainer der SG Jetzendorf/Gerolsbach in der U19 Kreisliga.

 

 

Sportlich zahlten wir am ersten Spieltag gegen die SG Hohenwart/Waidhofen Lehrgeld in der neuen Liga. Wir machten viel zu viele individuelle Fehler, luden die Gegner regelrecht dazu ein, ein Tor nach dem anderen zu erzielen. Spielerisch waren wir sogar besser, aber ohne die nötige Konzentration kann man in der Kreisliga so nicht bestehen. Am Ende eine deutliche 0:6 Niederlage.

Richtig emotional wurde es dann am zweiten Spieltag beim SV Ingolstadt-Hundszell. Schon vor dem Spiel hatten die Trainer erfahren, dass der langjährige Mitspieler Josef Farle, mit erst 18 Jahren, bei einem schweren Autounfall in der Nacht getötet wurde. Trotz großer Betroffenheit wurde beschlossen, es der Mannschaft erst einmal nicht zu sagen, und das Spiel auszutragen. Mit, im Vergleich zur Vorwoche, etwas veränderter Aufstellung, lieferte die Mannschaft ein sehr engagiertes Spiel ab, stand defensiv wesentlich besser und konnte die spielerische Klasse auch in Tore ummünzen. Vor allem in der zweiten Halbzeit wurde Ingolstadt komplett beherrscht und mit 4:2 besiegt. Die Freude über den Sieg wurde dann aber schnell völlig unwichtig, als das Team vom Unfalltod ihres Mitspielers und Freundes erfuhr. Gemeinsam blieben alle lange Zeit auf dem Platz um zusammen zu trauern.

+++ Beitrag aktualisiert am 25.10.2020 +++

Dank intensiver Planungen in den letzten Wochen steht erfreulicherweise nun auch im Bereich Breitensport der Plan, wie es weitergeht. Trotz vieler sich ändernder Bedingungen, teilweise unklarer Vorgaben sowie erhöhter planerischer Anforderungen liegt folgender Kursplan nun vor.




Nach der Corona-Zwangspause rollt der Ball auf unseren Plätzen. Wir freuen uns darauf, dass Jugend und Senioren endlich wieder kicken können. Unterstützung erhalten sie, von den Zuschauern, die um Tore und Punkte mitfiebern.

 

Doch in Zeiten von Corona und dem täglichen Blick auf die Infektionszahlen ist alles anders. Nur unter hohen Hygieneauflagen und Einhaltung von Präventionsmaßnahmen sind behördlicherseits Trainings- und Spielbetrieb zugelassen.

 

 

Das Zuschauer-Hygienekonzept ist völlig neu (veröffentlicht am 18.9.) und sicher für uns alle gewöhnungsbedürftig. Allen wird sofort auffallen, dass der Sportplatz mit Flatterband markiert ist. Denn der Zugang zum Zuschauerbereich ist ausschließlich an einer Stelle erlaubt, damit die Kontaktdaten der Zuschauer erfasst werden können.

Wir bitten unsere Zuschauer, das Hygienekonzept einzuhalten, wünschen gute Unterhaltung bei den Spielen und einen angenehmen Aufenthalt auf unserem Vereinsgelände!

 

Die Vorstandschaft

 

Unterkategorien

Über 25 Jahre Skikurs beim FC Gerolsbach


 Das Skilehrerteam des FC Gerolsbach

Die Theatertradition in Gerolsbach endlich wieder aufleben lassen. Dieses Ziel hatten sich einige Akteure aus den Reihen des FCG im Winter 2011/Frühjahr 2012 fest auf die Fahnen geschrieben und unter dem Dach des Vereins eine Theatertruppe formiert. Bereits im Herbst 2012 wurde das erste abendfüllende Stück "Heirat nicht ausgeschlossen" mehrfach vor ausverkauftem Breitnersaal erfolgreich aufgeführt. Jährlich soll ein weiteres Stück zur Aufführung gebracht werden.

Die Theatergruppe des FCG 2015. Obere Reihe vlnr: Thomas Schaipp, Werner Etzelsdorfer, Christian Ostler, Albert Zaindl, Phillip Mair, Rudi Lönner; untere Reihe vlnr: Anke Krabbe, Sonja Zeindl, Susi Völkl, Georg Marquart, Lena Solich, Magdalena Knöferl.



Zumba


 

Die Mischung macht´s: „Zumba“ ist das Tanzen nach (meist) lateinamerikanischen Rhythmen, das mit den sportlichen Elementen aus dem Aerobic verknüpft wird. Der bunte Mix aus Salsa, Merengue, Mambo, Flamenco, Cha-Cha-Cha oder auch Tango, Samba und vielen weiteren Tanzstilen ist so beliebt, da es hier nicht um das strenge, immer wieder kehrende Auszählen von Tanzschritten geht, sondern um Bewegungsabläufe (Choreografien), die der Musik angepasst sind.
Also: keine exakte Schrittfolge ist gefragt, sondern Spaß und Freude an der Bewegung zur Musik. Und schon hat die Fitness einen beliebten neuen Namen: Zumba!



Der FC Gerolsbach bietet Kurse für Erwachsen und Kinder an. Mehr darüber auf den nächsten Seiten.